php[world] in Washington, D.C.

Einführung

Forms Data Format (FDF) ist ein Format zur Verarbeitung von Formularen innerhalb von PDF Dokumenten. Weiterführende Informationen zu FDF und dessen Verwendung sind unter » http://www.adobe.com/devnet/acrobat/fdftoolkit.html zu finden.

Der Ansatz den FDF verfolgt, ist vergleichbar mit dem üblicher HTML Formulare. Die wesentlichen Unterschiede liegen in der Übertragung der Daten nach Absenden des Formulars (dies ist das eigentliche Form Data Format), sowie in dem Format des Dokuments welches das Formular enthält(PDF). Die Verarbeitung der FDF Daten ist eine der Möglichkeiten, die die FDF Funktionen bereitstellen. Darüber hinaus kann man beispielsweise innerhalb eines vorhandenen PDF Formulars die Input Felder dynamisch mit Daten füllen, ohne das Formular selbst zu verändern. Hierzu erzeugt man das FDF Dokument (fdf_create()), setzt die Werte der jeweiligen Input Felder (fdf_set_value()) und verbindet es mit dem jeweiligen PDF Formular (fdf_set_file()). Nachdem man das FDF Dokument, mit dem passenden MimeType application/vnd.fdf versehen, ausgegeben hat, erkennt das Acrobat Reader PlugIn des Browsers den MimeType und füllt das Zielformular mit den Daten des FDF Dokuments.

Betrachtet man ein FDF Dokument mit einem Text Editor, findet sich dort ein Katalog-Objekt FDF. Dieses Objekt kann mehrere Einträge der Art Fields, F, Status etc.. enthalten. Die gebräuchlichsten Einträge sind Fields, welches zu einer Anzahl von Input Feldern verweist, sowie F das den Dateinamen des zugehörigen PDF Dokuments enthält. Diese Einträge finden sich in der FDF Dokumentation unter /F-Key oder /Status-Key. Modifikationen dieser Einträge werden mit Hilfe der Funktionen fdf_set_file() und fdf_set_status() vorgenommen. Felder werden u.a. mit fdf_set_value(), fdf_set_opt() modifiziert.

add a note add a note

User Contributed Notes

There are no user contributed notes for this page.
To Top